LOTTO Bayern aktuell-News vom 01.12.2020
45 Millionen Euro bei LOTTO 6aus49

Die 45 Millionen müssen raus. Bei der morgigen Ziehung im LOTTO 6aus49 kann ein Spielteilnehmer zum Rekordgewinner von Deutschlands populärster Lotterie werden, weil der Jackpot in Gewinnklasse 1 (Sechs Richtige plus Superzahl) in dieser Höhe garantiert ausgeschüttet wird. Den bislang höchsten Einzelgewinn mit 42,5 Millionen Euro schaffte am 10. Oktober dieses Jahres eine Spielerin aus Baden-Württemberg.

Der Clou dabei: Sollte bundesweit kein LOTTO-Spieler die höchste Gewinnklasse treffen, kann der Jackpot auch mit den sechs Richtigen ohne Superzahl abgeräumt werden. Landet auch hier kein Tipper einen Gewinn, wandert das Geld in die Gewinnklasse 3 (Fünf Richtige mit Superzahl). Möglich macht dies die sogenannte Garantieausschüttung. Sie greift dann, wenn der Jackpot auf eine Summe von 45 Millionen Euro angewachsen ist.

Mit nur drei Richtigen zur Million – das macht bei LOTTO 6aus49 die Nikolaus-Sonderauslosung morgen und am kommenden Samstag möglich, ganz ohne Extra-Kosten. Verlost werden dabei 3 x 1.000.000 Euro sowie 2000 x 1000 Euro.

„Mehr Gewinnchancen an einem Tag gab es selten“, sagt Friederike Sturm. „Rund 45 Millionen Euro Einzelgewinn würde unseren bisherigen bayerischen LOTTO-Rekordgewinn von 33,3 Millionen Euro vom 23. September 2015 für drei Handwerker aus Mittelfranken klar überbieten“, so die Präsidentin von LOTTO Bayern.

In Gewinnklasse 2 (Sechs Richtige) winken zusätzlich rund zehn Millionen Euro, der größte Jackpot in diesem Rang seit Einführung des Euro.

Der Jackpot der Gewinnklasse 1 stand nur einmal in der deutschen LOTTO-Geschichte höher: Am 5. Dezember 2007 gab es über 45,3 Millionen Euro zu gewinnen. Dieses Geld teilten sich dann drei Gewinner aus Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Thüringen. Sie gewannen jeweils rund 15,1 Millionen Euro.


>> Jetzt mitspielen!

Teilen Sie diese Pressemeldung