Unsere Gewinner-News vom 08.07.2020

Mit einem Budget von 17,7 Millionen Euro sollte es schon ein ordentliches Mobiltelefon geben. „Ich brauche ein neues Handy“, ließ der frisch gebackene Multimillionär aus Mittelfranken im Gespräch mit LOTTO Bayern wissen, dem es am 27. Juni gelungen war, den Jackpot der Gewinnklasse 1 (sechs Richtige plus Superzahl) im LOTTO 6aus49 zu knacken und genau 17.685.524,10 Euro zu gewinnen. Der 54-jährige Vertriebsexperte, der seinen Millionengewinn per Quicktipp erzielt hatte, will sich aber erst mal in aller Ruhe weitere Investitionen überlegen: „Dafür brauche ich noch etwas Zeit.“

Der dritte zweistellige Millionengewinn markiert das spektakuläre Finale eines für LOTTO Bayern erfolgreich verlaufenen ersten Halbjahres 2020. Ein weiterer Spielteilnehmer aus Mittelfranken hatte sich bereits am 4. April mit seinem LOTTO-Spielauftrag und der Gewinnsumme von knapp 17 Millionen Euro zum zweistelligen Millionär gemacht. Den größten Vogel hatte allerdings ein Eurojackpot-Spieler aus Oberfranken abgeschossen: Am 1. Mai hatte er die Höchstsumme von 90 Millionen Euro abgeräumt. Das war der absolute Rekordgewinn in der Geschichte von LOTTO Bayern.

„Nichts macht mir mehr Spaß, vielen bayerischen Spielteilnehmern zu solch hohen Gewinnen gratulieren zu können“, freut sich Friederike Sturm, die Präsidentin von LOTTO Bayern.

Das Halbjahresergebnis des staatlichen Glücksspielunternehmens im Freistaat gibt Friederike Sturm ebenfalls Anlass, eine positive Bilanz zu ziehen. Mit einem Gesamtumsatz von 576,5 Millionen Euro verzeichnet LOTTO Bayern ein Plus von 1,3 Prozent im Vergleich zum ersten Halbjahr 2019. An die bayerische Staatskasse fließen rund 202 Millionen Euro an Lotteriesteuer und Gewinnabführung für gemeinnützige Zwecke. An die Gewinner im Freistaat schüttete LOTTO Bayern über 280 Millionen Euro aus.

Ein Großteil der rund 3.500 Annahmestellen im Freistaat waren von Corona-Schutzmaßnahmen betroffen und mussten zeitweise sogar ganz schließen. „Wir haben alle durch die Krise gebracht. Das war uns ein großes Anliegen, denn die LOTTO-Familie hält zusammen“, so Friederike Sturm. LOTTO Bayern hatte für Annahmestellen ein Hilfspaket in Höhe von 3,5 Millionen Euro geschnürt.

Neben den Millionengewinnen in zweistelliger Höhe gab es weitere fünf einstellige Millionengewinne: Ein Gewinn von knapp fünf Millionen Euro im Eurojackpot ging nach Niederbayern, zwei in Oberbayern abgegebene Spielaufträge für die internationale Lotterie waren jeweils knapp 1,4 Millionen Euro wert. Zwei Gewinne von je genau einer Million Euro bei der neuen Lotterie BayernMILLIONEN komplettieren die Liste der Neu-Millionäre. Des Weiteren erzielten die Spielteilnehmer bei LOTTO Bayern noch 71 sechsstellige Großgewinne in Höhe von mindestens 100.000 Euro.

Teilen Sie diese Pressemeldung