Unsere Gewinner-News vom 15.11.2022
Eurojackpot-Ziehungsgeräte
Foto: Veikkaus/Mari Lehtisalo

Was wäre, wenn ich mal richtig viel Geld gewinnen würde? Diese Frage stellte sich ein 28-jähriger Münchener beim Ausfüllen seiner Spielscheine immer wieder und träumte davon, was er mit dem Geld dann machen würde. Von klassischen Gewinnen wie ein Eigenheim war alles dabei, auch eine Immobilie für die Oma. Und plötzlich ist er tatsächlich Millionär. Bei der internationalen Lotterie Eurojackpot gewann er am letzten Dienstag genau 1.209.751,50 Euro.

„Ich spiele immer nur dann mit, wenn es einen hohen Jackpot gibt“, sagte der frisch gebackene Millionär – und der war beim Eurojackpot mit der Maximalsumme von 120 Millionen Euro in der ersten Gewinnklasse (5 Richtige + 2 richtige Eurozahlen) bis an den Rand gefüllt. Die höchste Gewinnkategorie verfehlte der Angestellte denkbar knapp, weil er nur eine Eurozahl richtig getippt hatte.

„Die Gewinnzahlen habe ich im Internet mit meinen Tipps verglichen. Eine nach der anderen war richtig. Bis auf die letzte Eurozahl. Vor lauter Nervosität habe ich aber meinen Vater gebeten, alles nochmal zu prüfen“, berichtet er lächelnd. Seitdem der Papa den Millionengewinn bestätigt hatte, macht sich der junge Millionär daran, seinen Traum zu leben. „Eine hochwertige Uhr“, will er sich als erstes gönnen. Reisen stehen auf seiner To-do-Liste ebenfalls ganz weit oben. Der Großteil des Gewinns soll aber angelegt werden.

Der Eurojackpot-Gewinner hatte seinen Spielauftrag mit zufällig angekreuzten Gewinnzahlen für zwei Ziehungen abgegeben und dafür 16,50 Euro inklusive Bearbeitungsgebühr investiert.

Teilen Sie diese Seite