Rund 3.500 Annahmestellen bilden das Fundament von LOTTO Bayern. Und dabei ist jede Annahmestelle einzigartig. Sei es wegen ihres kuriosen Sortiments, einem ungewöhnlichen Standort oder einfach wegen der Menschen, die hier hinterm Tresen stehen bzw. ein und ausgehen.

Wenn auch Sie unsere Annahmestellen besser kennenlernen möchten, dann halten Sie die Augen offen. Statistisch gesehen ist eine unserer Annahmestellen nie weiter als zwei Kilometer entfernt! Wo die nächste ist, das sehen Sie hier.

Wir freuen uns aber auch, wenn Sie ab und an hier vorbeischauen. In loser Reihenfolge werden wir besondere Annahmestellen vorstellen. Seien Sie gespannt!

Kennen Sie eine LOTTO-Annahmestelle, die hier auf gar keinen Fall fehlen darf? Dann schreiben Sie uns!

Das Team der LOTTO-Annahmestelle Schnuse.

Oldtimer und LOTTO ...
... das passt hervorragend zusammen!

Mertingen/Schwaben – In der LOTTO-Annahmestelle Schnuse in Mertingen können Kunden ihr Glück auf vielerlei Art finden. Denn bei Familie Schnuse gibt es nicht nur die Produkte von LOTTO Bayern zu kaufen. Man kann hier darüber hinaus ein Auto kaufen oder es reparieren lassen, man kann tanken oder seinen Oldtimer liebevoll restaurieren lassen.

Das Autohaus Schnuse gibt es bereits seit 1948, die Annahmestelle kam im Jahr 2000 dazu. "Vorher war die LOTTO-Annahmestelle in den Händen unserer Tante Paula, die einen kleinen Tante Emma-Laden betrieb. Als sie einen würdigen Nachfolger für ihren LOTTO-Verkauf suchte, fiel die Wahl auf uns", erklärt Martina Schnuse stolz. Lange zögern mussten die Schnuses eh nicht, passen LOTTO und schöne Autos doch wunderbar zusammen. Erstens weil auch LOTTO Bayern mit über 70 Jahren noch immer kultig ist. Außerdem, so erklärt Kurt Schnuse augenzwinkernd: "Man benötigt schließlich einen Batzen Geld um einen Oldtimer zu kaufen – und sie sind manchmal heimtückisch, was die Restauration angeht. Zuerst ist da nur ein kleines Loch und dann wird es eine Riesenbaustelle …".

Oldtimer-Restauration bietet das Autohaus Schnuse seit 2009 an. Dann nämlich stieg mit Kurt Schnuse der Junior nach bestandener Meisterprüfung ins Geschäft mit ein. Seitdem kümmert sich Kurt jr. um den normalen Ablauf und die "moderne Technik", während Kurt senior sich liebevoll um die Oldies kümmert.

Schöne Erlebnisse gibt es seitdem immer wieder. "Wenn Sie einen alten Motor überholt haben, sehr viel Zeit, Teile und Geld investiert haben. Ölverschmiert sind, verschwitzt, der Schlüssel umgedreht wird und der Motor startet und schnurrt wie ein Kätzchen – da geht’s mir gut", strahlt Kurt Schnuse senior. Und auch in der Annahmestelle gibt’s immer wieder allen Grund zu Feiern. "Einmal wollte ein Kunde nach Ladenschluss unbedingt noch KENO spielen – also fuhren wir das Terminal noch einmal hoch. Am Montag drauf kam er mit einem riesigen Blumenstrauß um sich zu bedanken – er hatte einen hohen Betrag gewonnen", erzählt Martina Schnuse. "Oder vor wenigen Wochen: Den ganzen Tag lag nur ein BayernGlück-Los in der Box, ganz einsam weil wir den ganzen Tag keine Zeit zum Auffüllen hatten. Abends ,erbarmte‘ sich ein Kunde, kaufte das Los – und gewann 500 Euro!"